Holzziegel aus Zeder

Blassgelbes bis grauweißes Splint- und das rötlich-braune bis dunkelbraune Kernholz sind die typischen Holzfarben der Zeder. Das für Holzziegel verwendbare Holz der Zedern erfüllt höchste Ansprüche.

Zedernholz

Zedern sind große, immergrüne Bäume aus der Familie der Kieferngewächse, die mit wenig Niederschlag auskommen und ein duftendes Holz besitzen. Das Holz der Libanon-Zeder hat entgegen landläufiger Meinung fast keinen Geruch, wenn überhaupt, dann ist ein sehr schwacher, leicht aromatischer Geruch an frischem Holz feststellbar. Zedern waren im Altertum, und sind wegen ihres leicht zu bearbeitenden und sehr dauerhaften Holzes sehr beliebt. Das Holz der Zedern hat von Natur aus eine antibakterielle und pilzhemmende Wirkung. Zedernholz ist kennzeichnet durch deutlich sichtbare Jahresringe. Es hat eine schöne geradfaserige Struktur und besitzt eine feine, gleichmäßige Textur.

Holzbausteine aus Zeder

Das schöne, dauerhafte und leicht zu bearbeitende Holz der Libanon-Zeder wird seit fast 5.000 Jahren verwendet. Es ist eigentlich nur eine Frage, ob nicht schon vor tausenden Jahren Holzbausteine aus Zeder gefertigt wurden. bestimmt nicht so wie es heute ist, aber es wurden Zedern in der Antike zum Palast- und Tempelbau genutzt. Auch heute noch ist das Holz ein sehr gefragtes Bau-, Tischler- und Möbelholz. Das ursprünglich natürliche Verbreitungsareal der Zedern insbesondere der Libanon-Zeder war mal weit über 500.000 ha groß, durch Übernutzung ist das Gebiet heute so klein, dass fast keine Bäume mehr geschlagen werden.

Zedern Holzziegel

Die Blaue Atlas-Zeder ist das Richtige, wenn jemand ein markantes Nadelgehölz sucht. Stammdurchmesser von 200 Zentimetern und mehr bringen eine Menge Holz, das vevorzugt zu Schnittholz verarbeitet wird. Im Mittelalter fertigte man aus dem Stammholz Balken für die Decken und Türen, die hölzernen Dekorpaneelen alter Merdesen sind ebenfalls aus dem Holz der Atlas-Zeder geschnitzt.